Scarlett und Elma

Photo: Andrea Monica Hug

Sie ist den meisten von euch wahrscheinlich als Foodbloggerin bekannt, daher wundert es einem nicht, wenn Scarlett ihre fünf Monate alte Tochter Elma (Türkisch: Apfel) auch mal liebevoll „Bohne“ oder „Gürkli“ nennt. Auf ihrem Instagram Account @forkandflower zeigt sie nicht nur tolle Rezepte sondern auch vermehrt Interior Design und natürlich Bilder ihrer süssen Kleinen.

Ich durfte Scarlett für STOKKE mit dem Kinderwagen XPLORY abbilden und habe sie dafür in Zürich-Altstetten getroffen, wo sie zusammen mit ihrem Mann in einer Wohnung wohnt, die aus einem Wohnkatalog stammen könnte.

Photo: Andrea Monica Hug

Scarlett:
Leinenbluse: H&M

Jeans: schon alt
Sneakers: Kurt Geiger bei Jelmoli („Praktisch, weil man nicht Schuhbinden muss!“)
Tasche: En Soie

Elma:
Kragenbody: H&M
Strickjacke: Geerbt vom Gotti
Hose: Bloomers Windelhosen von Mother of Pearl
Socken: Etsy

Kinderwagen:
STOKKE XPLORY

Photo: Andrea Monica Hug

Was hat sich verändert, seit du Mami bist?
Alles! Ich bin von Zero zu Übermami geworden, vorher hatte ich nie Kontakt mit Kindern. Ich habe den Schlafmangel unterschätzt. Nach vier Monaten merkte ich „Jetzt bin ich am Limit“, bis heute noch. Sie ruft alle zwei Stunden nach mir. Mit Schlafmangel funktioniert man einfach nicht mehr. Das Hirn, das Sprachzentrum, Freunde treffen macht gar keinen Spass mehr. Auch einen gemütlichen Sonntagsbrunch kann ich nicht mehr geniessen, es macht einfach keinen Spass mehr und man ist schnell überfordert.

Photo: Andrea Monica Hug

Wie würdest du Elma’s Charakter beschreiben?
Easy-going! Sie geht sehr zufrieden in den Tag hinein – wir machen es ihr auch sehr bequem. Elma hat einen starken „Grind“, sie weint selten, aber sie schimpft viel. Wenn wir sie am Geschehen teilhaben lassen geht das allerdings ganz gut. Ausserdem ist sie sehr verschmust. Ich hoffe das nimmt nie ab! Bis sie an der Uni ist! (lacht)

Photo: Andrea Monica Hug

Was ist dir wichtig bei einem guten Kinderwagen?
Er muss agil sein und sich unterwegs gut lenken lassen. Man will den Wagen nicht mühsam über das Trottoir stossen müssen. Er darf nicht zu gross sein, da ich viel in der Stadt unterwegs bin. Ausserdem muss es Platz haben für meine Einkäufe. Die Höhe ist mir auch wichtig, ich spreche viel mit Elma, was oft zu komischen Blicken im Tram führt, aber der Blickkontakt finde ich essentiell.

Photo: Andrea Monica Hug

Wie kommt es, dass du in der Öffentlichkeit mit ihr sprichst? Sie kann dich ja noch nicht wirklich verstehen, oder?
Wir haben ihr von Anfang an die Wohnung erklärt, als wir mit ihr aus dem Spital gekommen sind. Ich glaube sie versteht schon mehr, als wir denken. Heute habe ich Elma auch erzählt, dass wir dich treffen. Sie ist ein Teil von meinem Alltag, daher spreche ich mit ihr.

Photo: Andrea Monica Hug

Hast du einen Tipp für angehende Mamis?
Ich selbst mag Ratschläge nicht. Jedes Baby ist anders! Das Beste ist, auf das Bauchgefühl zu hören. Tief in uns drinnen wissen wir ja eigentlich, was wir tun müssen als Mütter. Man weiss es selbst am Besten, was für das Kind gut ist.

Photo: Andrea Monica Hug

Bist du nun hauptberuflich Mami, oder gehst du noch anderen Tätigkeiten nach?
Ich habe keinen offiziellen Job mehr, aber ich arbeite nebenbei als Bloggerin, mache Content für Lindt, Rezeptgeschichten für Spar, und bin mich sonst noch am umschauen, ob ich einen 60% Job finde. Momentan geniesse ich aber einfach die Zeit mit Elma.

Photo: Andrea Monica Hug

Hast du einen Freizeit-Tipp?
Ich bin momentan etwas eingeschränkt, da ich Elma alle zwei Stunden stille. Unterwegs ist das nicht ganz einfach. Zurzeit möchte die Kleine nur noch im Liegen gestillt werden. Sie findet alles andere cool, nur das Essen nicht! Als Tipp würde ich sagen, man soll einfach viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Ich tue mir etwas Gutes, indem ich mich bewege, viel Laufe, komme so von A nach B und kann auch Mal bei Instagram vorbeischauen.

Photo: Andrea Monica Hug

 

Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit STOKKE.


Isabelle mit Noemi

Photo: Andrea Monica Hug

Isabelle ist bald Mami von zwei! Mehr über sie und ihre Tochter Noemi kann man auf ihrem sorgfältig gestalteten Blog miniundstil.ch nachlesen. Ich durfte Isabelle mit Noemi und ihrem neuen Xplory all black Chassis von Stokke im Park unter einem Kirschbaum treffen (romantisch, gell?) und habe sie über ihren Babybauch, den Frühling und ihr Outfit ausgefragt.

Photo: Andrea Monica Hug

Worauf freust du dich am meisten im Frühling?
Auf die wärmenden Sonnenstrahlen, die blühenden Bäume und dass ich mit meiner Tochter wieder öfters nach draussen gehen kann. Das Leben mit Kindern ist während den wärmeren Jahreszeiten einfach easier. Man denke ans An- und wieder Ausziehen von Strumpfhosen, Winterjacke, Handschuhe, Mütze und so weiter. Damit ist jetzt Schluss!

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug

Was sind deine Lieblingsorte im Frühling?
Sämtliche Cafés mit Aussenbestuhlung in unserer Wohnumgebung. Beliebtes Ausflugsziel ist auch der grosse Spielplatz sowie der Park bei uns um die Ecke. Ab und an zieht es uns an den Zürichsee – da kann man nämlich ganz wunderbar Enten füttern und spazieren gehen.

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug

Habt ihr schon Pläne für die Sommerferien?
Im Oktober haben wir bereits fix Marrakesch gebucht. Die kurze Flugzeit ist für Kinder ideal und ausserdem kann man da auch im Herbst noch tiptop Badeferien machen. Im Sommer liebäugeln wir mit Süditalien. Das wird dann bereits die erste Reise unserer zweiten Tochter werden…

Du bist hochschwanger! Wann kommt das Baby zur Welt?
Gemäss ärztlicher Berechnung soll es voraussichtlich in vier Wochen soweit sein. Wir sind schon ganz gespannt! (Bis dahin darf ein Plüschtier im Kinderwagen schlafen!)

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug

Outfit-Tipps in der Schwangerschaft?
Es soll in erster Linie bequem sein. Dennoch ist es für mich wichtig, auch während der Schwangerschaft hübsch auszusehen! Ich kombiniere meist eine schmal geschnittene Schwangerschaftsjeans mit Sneakers, Shirt und Cardigan oder Blazer. Verliebt habe ich mich ausserdem in den schwarzen Jumpsuit den ich hier trage. Er kann auch noch nach der Schwangerschaft und während dem Stillen getragen werden.

Mit Kind und Kegel unterwegs – was verändert sich, wenn man plötzlich zwei Kinder hat bezüglich Kinderwagen?
Puh, gute Frage. Das kann ich dir beantworten, sobald das zweite Kind da ist! Wenn das Erstgeborene noch im Kleinkindalter ist, benötigt man entweder einen Geschwisterwagen oder ein Buggyboard. Ich habe mich für letzteres entschieden, weil das so gut an den Stokke Xplory passt. Zusätzlich werde ich auch immer eine Tragehilfe mit dabei haben, damit ich das Baby tragen kann und beide Hände für die grosse Tochter frei habe.

Photo: Andrea Monica Hug

Isabelle:
Overall: Isabella Oliver (über www.momas.ch)
Jeans Jacke: Diesel
Sneakers: Kennel & Schmenger
Tasche: Louis Vuitton
Kinderwagen: Xplory All Black Chassis

Photo: Andrea Monica Hug

Noemi:
Hose: Moi Kidz

Shirt: Gro Company
Sneakers: adidas

Photo: Andrea Monica Hug


Deborah mit Charlotte

Photo: Andrea Monica Hug

Deborah, 32, ist City-Mami und Bloggerin bei Mama Rocks. Ihre Tochter Charlotte ist am Shootingtag 17 Monate alt geworden. Es gibt sogar ein Behind The Scenes Foto von uns dreien während diesem Shooting! Das Foto findet ihr hier auf Deborah’s Instagram Account.

Photo: Andrea Monica Hug

Was ist dir wichtig bei deinem Stil?
Mir war es wichtig, dass ich meinem Stil treu bleibe. Mich nicht vernachlässige, mich auch immer noch schminke – aber bei der Kleidung muss natürlich auch alles bequem und gut waschbar sein!

Das letzte Kleidungsstück, das du dir gekauft hast?
Diese Mütze! Die ist vom Label „Neumühle“, ich hab sie gerade hier um die Ecke im Collab gekauft.

Was hat sich alles verändert, seit du Mami bist?
Man hat nie eine Pause! Entweder arbeite ich, blogge ich, und laufe Charlotte hinterher. Wenn sie dann einmal schläft, versuche ich etwas im Haushalt zu machen.

Photo: Andrea Monica Hug

Wie kamst du zum Bloggen?
Ich habe mit einem Hochzeitsblog „Mademoiselle No More“ begonnen, weil ich damals für meine eigene Hochzeit keine guten Inspirationen gefunden habe – auf Pinterest muss man alles aus Amerika bestellen. Dann kam Charlotte zur Welt, und da sie ein wichtiger Teil in meinem Leben ist, begann alles mit einer Sparte auf dem Hochzeitsblog. Später gründete ich dann Blog Nummer Zwei: Mama Rocks.

Photo: Andrea Monica Hug

Wie würdest du Charlotte’s Charakter beschreiben?
Sie hat einen starken Willen, sie ist total aktiv, macht immer „Seich“, aber ist gleichzeitig wahnsinnig charmant dabei! Sie lacht ständig, weint kaum – ausser sie hat Hunger oder ist todmüde. Sie ist offen und geht zu allen Leuten direkt hin. Ein „easy“ Kind!

Photo: Andrea Monica Hug

Worauf achtest du bei Charlotte’s Kleidung?
Mir ist es wichtig, dass sie nicht im Komplett-Look von H&M und ZARA rumläuft.

Warum ist dir das wichtig?
Damit sie nicht die gleichen Sachen trägt wie alle anderen Kinder! Später soll sie einmal sagen können „Meine Eltern haben mich cool angezogen!“ Es muss auch nicht immer alles Pink sein, aber ich mag französische Labels mit kleinen, femininen Details wie Mäschchen oder Schleifen.

Photo: Andrea Monica Hug

 «Sie bringt uns so oft zum lachen – es fällt uns dabei sehr schwierig, ihr für etwas böse zu sein» – Deborah

Photo: Andrea Monica Hug

«Diese Mütze mag sie ganz besonders, ich glaube sie weiss einfach, dass sie damit süss aussieht. Sie bekommt ständig Komplimente dafür und spürt das wahrscheinlich! Auch ihre Kleidung sucht sie teilweise bereits selbst raus.» – Deborah

Photo: Andrea Monica Hug

Wie findest du den Xplory?
Ich finde es super, dass der Kinderwagen so hoch oben ist. Ich wollte mich nicht bücken müssen, um mein Kind zu sehen und aus dem Wagen zu nehmen. Der Wagen ist sehr wenig, und kann gut mit einer Hand bedient werden. Ausserdem ist er im ÖV total praktisch! Ein wichtiges Kriterium für mich, da ich kein Auto habe. Zudem sieht der Kinderwagen stylish aus, darauf habe ich ebenfalls grossen Wert gelegt! Schliesslich soll der Wagen auch zu unseren Outfits passen. (lacht)

Photo: Andrea Monica Hug

Was schätzt du an der Stadt Zürich als Mami?
Hier hat man alles! Es gibt viele Angebote der Stadt für die Kinder: Spielplätze, Natur, Kinderbauernhof beim GZ Wipkingen, und kulturelle Angebote – also bis jetzt zieht es mich nicht auf’s Land, ich will hier bleiben! (lacht)

Photo: Andrea Monica Hug

Charlotte:
Mütze: Gymboree
Mantel: Zara
Hose: Ralph Lauren
Schuhe: Däumling

Photo: Andrea Monica Hug

Deborah:
Mütze: Neumühle via Collab
Schal: Temps des Cerises
Mantel: Part Two
Hose: Moss Copenhagen
Schuhe: Esprit

Kinderwagen:
Stokke Xplory Black – neu mit Chassis in Schwarz!

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug


Olivia und Henrik

Photo: Andrea Monica Hug

Olivia ist 27 Jahre alt, Mami und Bloggerin (ehemals Sachbearbeiterin im Migrationsamt) und kommt aus Thal, St. Gallen. Heute lebt sie mit ihrem Mann und Söhnchen Henrik in Villmergen AG. Henrik wird im Januar 2 Jahre alt, und ist bereits ein kleiner Star auf ihrem Mamablog „Fräulein Tiger“.

Photo: Andrea Monica HugPhoto: Andrea Monica Hug

Ich geniesse die Zusammenarbeit mit STOKKE wahnsinnig fest. Die Marke ist hier eine Art „Parship“-Vermittlung für mich und junge, inspirierende Mütter, die ich dann kennenlernen und mit Kind und Kegel, äh, Kinderwagen, fotografieren darf.

Wir haben uns hier zum Herbstspaziergang im alten Botanischen Garten getroffen, und mit Henrik fleissig nach Steinen gesucht, um sie dann feierlich ins Wasser zu werfen. Faszinierend, wie ein Kind sich für so etwas Kleines begeistern kann, oder? Dieses Geräusch. Plopp! Im Wasser.
Und auf zum nächsten Stein.

Photo: Andrea Monica Hug

Olivia, was hat sich bei dir am meisten verändert, seit du Mami geworden bist?
Ich bin nur noch für Henrik da! Es dreht sich alles um ihn. Zeit für Sport habe ich heute nicht mehr, Henrik sorgt für mein Sportprogramm und hält mich auf Trab!

Photo: Andrea Monica HugPhoto: Andrea Monica Hug

Was ist das Beste am Mami sein?
Man schätzt viele kleine Dinge wieder von neuem. Ich bin gerne draussen mit ihm und schätze diese Momente sehr. Im Büro ging das früher etwas unter.

Photo: Andrea Monica Hug

Was war die grösste Herausforderung?
Der Kleine hat Neurodermitis, seit er zwei Monate alt ist. Er hatte Ekzeme über das ganze Gesicht und den Hals verteilt. Anfangs war es schwierig, damit umzugehen. Heute weiss ich, welche Produkte er verträgt. Wir sind bei einer Homöopathin in Zürich und haben die Krankheit gut im Griff.

Wie würdest du deinen Kleiderstil als Mutter beschreiben?
Sportlich-Chic!

Photo: Andrea Monica Hug

Hast du noch einen guten Tipp für alle zukünftigen Mamis?
Man kann sich schonmal darauf einstellen, dass man seine Vorsätze über den Haufen werfen wird. Vieles ist schwieriger als gedacht, man passt sich dann einfach an.

Photo: Andrea Monica Hug

Was ist Henrik’s beste Eigenschaft?
Er ist einfach „ein Lieber“. Er schlägt nie andere Kinder, teilt gerne und ist ein ruhiges Kind.

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug

Was magst du am STOKKE Kinderwagen?
Er ist sehr wendig. Das Fell ist super und wärmt gut. Es gibt viel Platz und Stauraum. Die Räder sind geeignet für Wald, Stock und Stein – perfekt für lange Spaziergänge.

Photo: Andrea Monica Hug

Olivia:
Jacke: ZARA

Jeans: ZARA
Bluse: H&M
Stiefeletten: Dosenbach
Tasche: Michael Kors
Ohrringe: Stella & Dot
Kinderwagen: STOKKE Trailz mit Winter Kit

Photo: Andrea Monica Hug

Henrik:
Hose: ZARA
Schuhe: Walder Junior
Pulli: ZARA
Schal: Selbstgemacht, vom Markt
Jacke: ZARA
Mütze: Minirodini

Photo: Andrea Monica Hug

Photo: Andrea Monica Hug


Rebecca mit Levi

Photo: Andrea Monica Hug

Rebecca kenne ich bereits von Instagram. Und so kam es dazu, dass ich sie an einem schönen Sommertag am Central in Zürich getroffen habe und mit ihr und ihrem Kleinen durch das Niederdorf geschlendert bin.
Warum hast du damals mit Instagram begonnen?
Mein Mann hat mich darauf gebracht!

Wo hast du gearbeitet, bevor du Mami geworden bist?
Ich bin Lehrerin der Stufe Sek B. Das heisst ich unterrichte Deutsch, Französisch, Geschichte, Religion und Geografie. Nach den Sommerferien gehe ich wieder zurück in die Schule.

Photo: Andrea Monica Hug

Rebecca:
Kinderwagen: Xplory mit Summerkit
Oberteil: ZARA

Hose Maternity: H&M
Schuhe: Chanel
Schmuck: Thomas Sabo
Accessoires von Louis Vuitton, ein Geschenk von Papi
Tasche: STOKKE
Innenleben: Neverful

Photo: Andrea Monica Hug

Levi:
ZARA Hosen,
H&M Body
Stadtlandkind Kette

Photo: Andrea Monica Hug

Was hat sich alles verändert, seit du Mami bist?
Alles! Am meisten habe ich mich selbst verändert. Ich bin viel gelassener wie vorher, und sehr verliebt in Levi. Mein Tagesablauf ist anders, mir sind gewisse Dinge nicht mehr so wichtig wie vorher. Heute stresse ich mich nicht mehr mit Belanglosigkeiten, es interessiert mich nicht mehr was die Leute von mir denken. Mein Fokus ist komplett auf meinem Kind und ich lasse mich nicht von Oberflächlichkeiten ablenken.

 Du sagst „Ich habe ein Anfängerkind“, wie darf ich das verstehen?
(lacht) Er ist ein Goldschatz! Er schläft, seit er 3 Monate alt ist, durch mit 8 bis 10 Stunden und er schreit nie. Er weint nur wenn er Hunger hat oder wenn mein Mann nach Hause kommt. Die Hitze macht ihm auch zu schaffen, aber sonst geht’s ihm ganz gut. Er ist ein Lustiger, er lacht viel.

Photo: Andrea Monica Hug

Worüber sprichst du auf deinem Blog?
Ich habe gerade eine Pause gemacht und möchte neu starten. Auf dem Blog zeige ich Auszüge aus meinem Leben. Mein Mann möchte allerdings anonym bleiben. Ich zeige gern viel und muss immer etwas aufpassen, damit ich von ihm nicht zu viel verrate.

Hast du Style Tipps für Mamis?
Eine grosse schwarze Sonnenbrille! Gegen müde Augen! Ich gehe jeden Morgen laufen, dazu trage ich bequeme Kleidung die ich aber selbst auch cool finde. Weil ich bin ja nicht „nur“ Mami.

Photo: Andrea Monica Hug

Hattest du Probleme in der Schwangerschaft?
Ich habe mega zugenommen und nur Umstandsmode gekauft, weil alles andere nicht mehr gepasst hat. Aber unterdessen habe ich bereits 25kg in 4 Monaten abgenommen. Ich schaue momentan, dass meine Kleidung nicht so betont ist, aber als Leute mich gefragt haben in welchem Monat ich sei versuchte ich mich etwas zu verhüllen. Ich kann gut damit leben wie ich aussehe, aber in einem Bekleidungsgeschäft fragte mich die Verkäuferin auch schon wann es denn so weit sei, das war mir schon etwas unangenehm.

Und was hast du gesagt, als die Leute gefragt haben, ob du schwanger bist?
„Es isch scho duss! Es isch scho duss.“

Photo: Andrea Monica Hug

Was machst du in der Babyfreien Zeit?
Freundinnen treffen, den Blog zum Laufen bringen und Netflix.

Hast du einen Tipp für Mütter die nach der Schwangerschaft abnehmen wollen?
Nach den ersten 12kg ist nichts mehr passiert – und da habe ich Katzenberger gesehen, die macht das Programm von Detlef D Soost. Und da dachte ich „Wenn die das schafft, schaff ich das auch“, und so habe ich jede Woche 1-2kg abgenommen. Ich hatte einen Kaiserschnitt, bei dem ich kein Sport machen durfte, und daher habe ich nur meine Ernährung umgestellt. Milch darf man in dem Programm zum Beispiel nicht konsumieren. Fleisch, Fisch und Gemüse sind erlaubt. Einmal in der Woche hat man einen Cheatday, da esse ich Brownies mit Schlagrahm, Teigwaren oder McDonalds. So habe ich recht entspannt abgenommen. Sport mache ich jetzt auch mit Tracy Anderson.

Photo: Andrea Monica Hug

Hast du noch einen letzten wichtigen Tipp, den du werdenden Müttern mitgeben würdest?
Gelassen bleiben und nicht auf alle hören! Dir selbst vertrauen und nicht immer googeln.

Was ist dir wichtig an deinem Kinderwagen?
Am Kinderwagen schätze ich, dass er so weit oben ist. Ich werde oft auf ihn angesprochen und finde ihn sehr praktisch. Zum Treppensteigen ist er auch super, wenn man die Räder einklappt. Den Trick habe ich auf Youtube gefunden.

Photo: Andrea Monica Hug


Isabelle mit Noemi

Photo: Andrea Monica Hug

Isabelle ist Mami, seit sieben Jahren PR-Beraterin, und ganz neu: Bloggerin. Ich habe die junge Frau in Oerlikon im Park getroffen, und mich mit ihr über Baby-Sachen, Kinderwagen und Restaurants unterhalten.

Warum ein Blog?
Seit meine Kleine auf der Welt ist habe ich mich mit so vielen Themen rund um das Mami-Sein beschäftigt, dass ich mein angesammeltes Wissen teilen wollte. (Wer mehr dazu erfahren will kann bei Mini & Stil vorbeischauen!)

Photo: Andrea Monica Hug

Du siehst so sportlich aus! Machst du viel Sport?
Noemi ist mein tägliches Workout! Ansonsten gehe ich gerne golfen oder ins Zumba.

Wir sind hier in Oerlikon. Wo kann man hier mit Kind lecker essen gehen?
In Oerlikon kann ich das neu eröffnete Tibits empfehlen, das ist mit TripTraps und Kinderecke sehr kinderfreundlich eingerichtet – zudem ist das Essen ist lecker und gesund.

Photo: Andrea Monica Hug

Bluse: Drykorn
Hosen: Pepe Jeans
Gurt: Louis Vuitton
Tasche: Louis Vuitton
Schuhe: Rachel Zoe
Uhr: Rolex
Ring: Beyer

Photo: Andrea Monica Hug

Kinderwagen: Xplory von Stokke (hier)

Photo: Andrea Monica Hug Photo: Andrea Monica Hug

Noemi (16 Monate): Komplettes Outfit von Moi

Photo: Andrea Monica Hug

Was hat sich alles verändert, seit du Mami bist?
Der Tagesablauf ist ganz anders! Alles geht viel langsamer: Bis man zum Haus raus ist, bis man das Kind angezogen hat, den Kinderwagen parat gemacht hat – ich wurde viel gelassener seit Noemi! (lacht) Es richtet sich nun halt alles nach ihr.

Photo: Andrea Monica Hug

Dein Style-Tipp für Mamis?
Latzhosen finde ich super – die sind wieder total in, und zudem noch praktisch. Meine Jeans-Latzhosen von G-Star Raw kann ich super kombinieren, ob mit einer Bluse und Heels zum Abendessen oder in Sneakers zum Spielplatz. Flache Schuhe, Hose, T-Shirt sind meine tägliche Uniform.

Photo: Andrea Monica Hug

Was ist dir an einem guten Kinderwagen wichtig?
Er muss stabil sein und genug Platz haben! Dieser Kinderwagen ist besonders toll, weil man den Sitz beliebig nach vorne oder nach hinten drehen kann. Der Sitz beim Xplory von Stokke ist zudem ziemlich hoch oben, so kann das Kind jederzeit Augenkontakt mit mir haben, das ist mir besonders wichtig.

Photo: Andrea Monica Hug


Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google